• Erster Einleitungsartikel hier im neuen Monstra CMS Blog

Erster Einleitungsartikel hier im neuen Monstra CMS Blog

Hallo lieber Monstra CMS Leser! Schön, dass es dich hierher verschlagen hat und hier wird nach einer Weile eine neue Subdomain mit dem neuen Monstra CMS Projekt entstehen. Diese Subdomain hatte ich schon vorher, aber das Blog im neuen Premium-Gewand ist neu und von heute. 

Das Monstra Flat File CMS ist nicht so schlecht und du kannst es durchaus für ein eigenes Projekt einsetzen. Entwicklungstechnisch kann ich sagen, dass da aktuell wohl die Stille ist, aber so funktioniert dieses Flat File CMS schon mal.

Hier im Monstra Blog findest du auch noch das Premium-Theme von MonstraPro vor, für welches ich satte 30 USD zahlte. Ich hoffe, dass ich mit diesem Theme glücklich sein werde und ein passables Monstra-Projekt aufbauen kann. Ich muss hier noch alles einrichten, eher ich fremde Besucher auf die Inhalte loslassen kann. Ausserdem dauert es recht lange, bis solch kleine Projekte reichlich bepostet wurden, da hinter mir ein ganzes CMS/Blog-Portfolio steckt.

Welche Inhalte werden hier im Monstra-Blog geboten?

Ich würde mich gerne mit dem Flat File CMS namens Monstra befassen und zudem werden sich hier reine CMS/Blogger-Themen ebenfalls einfinden. Das ist nun inzwischen sehr typisch für mein Portfolio, sodass CMS alles und alle Themen ausmachen. Wie soll es auch anders sein, denn ich interessiere mich eben nicht für alles im Internet. Da klicke ich oft genug bei irgendwelchen News weg, die mich nicht weiterbringen. 

Viel mehr interessiert mich OpenSource Software und wie ich damit Projekte aufbauen kann. Das macht Spass und bildet einen weiter. Das Monstra CMS kenne ich aus den früheren Zeiten und ich hatte es schon mal als kleines Blog im Unterverzeichnis von Wpzweinull.ch gehabt. Doch nachdem ich zahlreiche Projekte auf die Subdomains umzog, bin ich mit dem Monstra CMS nun hier und hier wird all das stattfinden. 

Dieses OpenSource CMS ist in Ordnung, nicht sehr umfangreich, aber mir gefallen all die Snippets und Blöcke, die in die Monstra Templates eingebunden werden können. Du kannst allerhand Content dadurch anzeigen lassen. Ob es Adsense oder Shariff Share Buttons sind, einiges anzuzeigen, scheint machbar zu sein. Dieses werde ich mich gerne bedienen. 

Ich denke, dass ich nun publizieren kann. Es wird noch viele Gelegenheiten zum Bloggen hier geben. Mir geht es heute/morgen um das Einrichten dieses Projektes, sodass man sich erste Blogposts im Frontend ansehen kann.

by Alexander Liebrecht

Alexander Liebrecht

Über den Autor: Alexander Liebrecht

Blogger, Webmaster, Forum-Admin und Shop-Betreiber aus der Ostsee-Stadt Rostock. Im Internet führe ich allerhand Projekte, Blogs, Foren und das Projektmanagement. Ich interessiere mich für OpenSource Software und Blogging.